Virtuelle EKTT 2021

17. - 18. Juni 2021
Von Kunststoff-Experten...
...für Kunststoff-Experten.
300+
Teilnehmer
2
Tage
20
Webinare
1
Treffpunkt

Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage

Bereits zum 24. Mal bietet BARLOG Plastics Teilnehmern aus der Kunststoffbranche das jährliche Informations- und Kommunikationsforum rund um den Werkstoff Kunststoff - in diesem Jahr erstmalig als virtuelles Format.
Am 17. und 18.06.2021 erwarten Sie insgesamt mehr als 20 interessante Fachvorträge zu den Themen "Nachhaltigkeit, Innovation & Digitalisierung". Darüberhinaus wird es die Möglichkeit des virtuellen Netzwerkens in unserer digitalen Coffee-Lounge geben, zu der wir Sie herzlich einladen.
Melden Sie sich bereits jetzt für die Veranstaltung an und sichern Sie sich einen der begehrten Zuschauerplätze in den Webinaren. Die Teilnahme ist kostenlos, aber garantiert nicht umsonst. Wir freuen uns auf Sie!

Die Webinare starten in


Programm

12:30 - 13:15

Peter Barlog
BARLOG Plastics

Nachhaltigkeit, Innovation, Digitalisierung - was die Kunststoffbranche 2021 umtreibt

Forum
Spätestens mit der Forderung der Automobilindustrie nach einer durchgängig CO2-neutralen Lieferkette und den damit verbundenen, ambitionierten Zeitziele ist das Thema Nachhaltigkeit endgültig auf der Agenda aller Hersteller von technischen Kunststoffteilen...

13:15 - 14:00

Daniel Sommer
EMS Grivory

Polyamide mit reduziertem CO2-Footprint

Nachhaltigkeit
Als globales Unternehmen setzt sich die EMS nachhaltig für die Umwelt ein. Dies soll nicht nur in der Theorie sondern anhand von praktischen Beispielen aufgezeigt werden! Neben den Investitionen in die Produktion zur Senkung des CO2 Fussabdruckes...

13:15 - 14:00

Tobias Haedecke
BARLOG Plastics

Agile und digitale Produktentwicklung: Prozesse für "Mehr aus Polymer"

Digitalisierung
Klassisches Projektmanagement in Produktentwicklungsprozessen ist in der Regel lineares Projektmanagement nach dem Vorgänger-Nachfolger-Prinzip. In diesem Vortrag sollen die Möglichkeiten, Vor- und Nachteile sowie Tools von digitaler Produkt...

14:00 - 14:45

Michael Ludwig
Weckerle Cosmetics

Robert Konnerth
BARLOG Plastics

KEBALLOY ECO - Recycelte Kunststoffe für anspruchsvolle Anwendungen. Wie aus einer PET-Flasche ein nachhaltiges Kosmetikgehäuse wird

Nachhaltigkeit
Die Kunststoffindustrie hat verstanden, dass sie eine wesentliche Rolle auf dem Weg zu einer Kreislaufwirtschaft und einem nachhaltigeren Umgang mit Kunststoffen spielt. Unter dem Handelsnamen KEBALLOY ECO bietet BARLOG Plastics daher eine neue...

14:00 - 14:45

Claudius Fröhlich
Wolf IT

Mit lokalen Zwillingen zur digitalen Fabrik

Digitalisierung
Industrie 4.0 und der Einsatz von IIoT (Industrial Internet of Things) versprechen eine höhere Automatisierung, steigende Effizienz und neue Geschäftsmodelle durch Auswertung von Daten. Notwendig hierfür ist eine deutlich ausgeweitete Vernetzung...

14:45 - 15:30

Chris Shin
KOLON Plastics

Bio-based POM in Kocetal [English]

Sustainability
Recently, sustainable material including Bio-based POM has been being interested to contribute to the reduction of CO2 (carbon dioxide) and market demand on it has been increased at diverse market segments from general industry to...

14:45 - 15:30

Nicole Lange
BARLOG Plastics

Vom Granulatkorn zum Simulationsergebnis - mit digitalen Zwillingen zum Erfolg

Digitalisierung
Füllsimulationen, FEM-Berechnungen, Schwindung und Verzug - faszinierend, was die Welt der Simulation uns heute alles vorhersagen kann. Doch all das funktioniert nur mit der richtigen Datenbasis zum geplanten Serienmaterial. Wie aber gelangt man...

15:30 - 16:15

Dr. rer. nat. Jan Werner
SKZ

Carbon Footprint von Kunststoffprodukten - Wie? Warum? Für wen?

Nachhaltigkeit
Durch eine frühzeitige, klimastrategische Ausrichtung können sich Unternehmen als Vorreiter positionieren und durch aktuelle und kommende Entwicklungen (Green Deal, Klimaneutralität von OEM usw.) profitieren. Der Carbon Footprint ist dabei...

15:30 - 16:15

Christian Striegel
Incoe

Sensordaten aus dem Heißkanal für Parameter- und Prozesskontrolle

Digitalisierung
Das im Vortrag vorgestellte Entwicklungsprojekt hat zum Ziel, die Möglichkeiten auszuloten, wie Heißkanalsysteme mit eingebauten Sensoren Prozessdaten liefern können, um z. B. Störungen vorherzusehen, Wartungsintervalle anzukündigen...

16:15 - 17:00

Manuel Schmellenkamp
SIGMA Engineering

Energieeffizienz von Spritzgusswerkzeugen frühzeitig analysieren

Nachhaltigkeit
Die Betrachtung von Projekten unter Klimaaspekten wird immer wichtiger. Damit rückt auch die Industrieproduktion und die verschiedenen Fertigungsverfahren in den Fokus. Im Spritzguss werden verfahrensbedingt hohe Energiemengen umgewandelt...

16:15 - 17:00

Marc Kurz
Simpatec

Simulation als Entscheidungshilfe im Leichtbau

Digitalisierung
Noch immer werden Produkte aus Kunststoff im Automobilbau im Wesentlichen entweder produktionstechnisch oder mechanisch ausgelegt und/oder optimiert. Nicht selten werden die Erkenntnisse der einen Seite auf der anderen nicht verwertet, analysiert, beachtet...

9:00 - 9:45

Peter Barlog
BARLOG Plastics

Wärmeleitfähige Kunststoffe für die E-Mobilität

Innovation I
Die Fahrzeuge der Zukunft werden ganz neue Anforderungen an die darin eingesetzten Werkstoffe stellen. Bei elektrisch angetriebenen Fahrzeugen geht es dabei längst nicht mehr nur um ein möglichst geringes Bauteilgewicht, für die Reichweitenmaximierung oder...

9:00 - 9:45

Alexander Hein
KB Hein

Mit VORKON rechtzeitig Optimierungspotentiale umsetzen

Innovation II
VORKON ist ein prozessvorgezogener Arbeitsschritt als Dienstleistung zur Steigerung der Bauteilqualität für den kompletten Prozesskreislauf. Mit diesen frühzeitigen Erkenntnissen können Entscheidungen für das Material, das Verfahren...

9:45 - 10:30

Nikita Gnatenko
EMS Grivory

Neue Polyamide von EMS-Grivory für Healthcare

Innovation I
Polyamide von EMS-GRIVORY finden in der Medizintechnik ein breites Anwendungsspektrum in komplexen Behandlungs- und Laborgeräten, Einweg- und Mehrweginstrumenten...

9:45 - 10:30

Stefan Reich
Agathon

Systemführung Plus

Innovation II
Alles in einem - Erhöhung der Planungssicherheit in der Produktion, Steigerung der Produktivität und Reduktion der Gesamtproduktionskosten. Mit der neuen standardisierten Systemführung Plus werden Träume wahr...

10:30 - 11:15

Frank Barlog
BARLOG Plastics

3D-Druck, Fräsen oder Spritzguss? Die Auswahl des richtigen Prototyping-Verfahrens

Innovation I
Die Wahl des optimalen Verfahrens zur Herstellung von Kunststoff-Prototypen ist essenziell für den Produktentwicklungsprozess und bedarf besonderer Beachtung. Richtig ausgewählt, können so Kosten und Zeit im weiteren Verlauf der Produktentwicklung...

10:30 - 11:15

Prof. Dr. Simone Lake
TH Köln

Dynamische Temperierung für thermoplastische Spritzgießteile. Optimierung von Bindenahtqualität und Herstellkosten

Innovation II
Die dynamische Temperierung wird häufig eingesetzt, um sichtbare Bindenähte auf der Bauteiloberfläche zu vermeiden. Dabei wird die Werkzeugwand für die Einspritz- und Nachdruckphase aufgeheizt und für die Abkühlung auf eine niedrigere...

11:15 - 12:00

Michael Amos
EJOT

EJOT EVO PT® Schraube - Standardisierung auf den Punkt gebracht

Innovation I
Die EVO PT® Schraube hat den Fokus auf maximaler Prozesssicherheit und unterstützt durch ein einzigartiges Gewindedesign die konsequente Standardisierung von Schraube, Spritzgusswerkzeug und Montageprozess...

11:15 - 12:00

Stephan Berz
HRS Flow

Erweiterte Prozessmöglichkeiten und signifikante Qualitätsverbesserung durch servogesteuerte Heißkanalsysteme

Innovation II
Das servo-angetriebene Heißkanalsystem ermöglicht die Steuerung des Volumenstroms an jeder einzelnen Düse, womit in erheblichem Maße Einfluss auf den Prozess genommen wird. Ergebnis ist eine Verbesserung der Bauteilqualität hinsichtlich Oberflächeneffekten...

12:00 - 12:45

Peter Ottillinger
DECKERFORM

Geschäumte Kunststoffspritzgussteile als Beitrag zur innovativen Nachhaltigkeit

Innovation I
Thermoplast-Schaumspritzgießen in Kombination mit Recyclingkunststoff und anspruchsvoller Oberflächengestaltung bietet eine große Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten nachhaltiger Kunststoffprodukte für viele Branchen...

Virtuelle Coffee-Lounge

Meet and Greet

Digitales Netzwerken, ein lockeres Gespräch und ein herzliches Wiedersehen - Dies alles bietet unsere virtuelle Coffee-Lounge. Wir laden Sie herzlich ein diese Plattform für den informellen Austausch zwischen Besuchern und Referenten zu besuchen und so auch digital das Gefühl des Miteinanders zu erleben. Unser BARLOG Plastics Team wird Ihnen hier ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir freuen uns, wenn Sie vorbeischauen!

Jetzt anmelden

Partner

Vielen Dank an alle Partner, die unseren virtuellen Technologietag mit ihren Fachvorträgen unterstützen